[filmtalk]: die bestimmung – divergent

Filmtalk

*dieser beitrag sollte spoilerfrei sein, zumindest für alle, die die bestimmung gelesen haben*

es gibt so vieles, was man über divergent sagen kann, aber keine worte können annähernd meine reaktion auf den film beschreiben. der film war MEGAGEIL und RICHTIG hammer und richtig actionreich und übelst GENIAL und einfach

FreakOut undFreakOutKermit

und letztendlichFreakingOut

allein die anfangsszene hat mich richtig begeistert, wo divergent-chicago, eingeschlossen von drahtzäunen und mauern, gezeigt wird. wahrscheinlich war der großteil der stadt computergemacht, aber die szene hat mich dennoch mit den – je nach fraktion – wolkenkratzern und bungalowartigen häusern total beeindruckt!

und dann wurde der aufbau der fraktionen gezeigt. und so sah ich aus:

SpongeBobich mochte vor allem die kleidung der einzelnen fraktionen: die ken in ihren intellektuell-aussehendmachenden-businesskleidung, die schlichten klamotten der altruan und die schwarze kick-ass kleidung der ferox…sie sehen noch besser aus als im trailer!!
und als die ferox-initianten aus dem zug zum eignungstest rausspringen….

YesYesich war eigentlich nie ein großer ferox-fan, aber mit dem film kann man sich einfach keine andere fraktion mehr für sich vorstellen!

ein wesentlicher grund, warum der film so genial war, war die auswahl der schauspieler. die besetzung hat einfach gestimmt!! shailene woodley als tris, kate winslet als jeanine, ashel judd als tris’ mutter, zoe kravitz als christina…..wer auch immer das casting geleitet hat, hat großartige leistung gemacht! wer mich auch sehr positiv überrascht hat, war der, der eric gespielt hat. eric ist ÜBELST kante im film! natürlich kann es überinterpretiert sein, aber ich hatte echt das gefühl, dass die schauspieler ihre rolle verstanden haben, allen voran shailene woodley.

das einzige, was mich im film gestört hat, war die kussszene. ich glaube, es gab nur eine einzige, und sie war….asdflnagsfdjl. für mich waren theo james und shailene woodley dort einfach total verklemmt:

aber das war nicht schlimm, denn danach ging es wieder bad-ass weiter. wie z.b. wenn sich die ferox militärisch aufrüsten. oder wen tris’ mutter sich als ex-ferox outet. denn was ich allgemein nicht erwartet hätte war, dass so viele szenen, die im buch vorkamen, auch so im film tatsächlich übernommen wurden. wie z.b. die angstszenen. oder die sprünge der ferox-initianten in und aus dem zug. mir gefiel einfach die liebe ins detail! so wurde auch das paintballartige spiel im film gezeigt, und sogar das riesenrad kam in der szene vor!

fazitich bin immer noch außer atem vom film und würde weiterhin nur irgendetwas vor mir herbabbeln, weshalb ich jetzt hier aufhöre. aber der film ist ABSOLUT EMPFEHLENSWERT, egal ob man die bücher gelesen hat oder nicht. und auch nachdem man den film zuende geguckt hat, braucht man etwas zeit, um darüber hinwegzukommen. alle divergent-fans MÜSSEN den film gucken!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s